Heid steh ma do an unsam Dog

Hochzeit Lisa & Holger

"Heid steh ma do an unsam Dog"

Image

Der Sommer ist bekanntlich Hochsaison für Hochzeiten und auch JHM durfte die letzten Wochen einige davon mit der Kamera begleiten. Eine, die wohl besonders in Erinnerung bleiben wird, ist die von Lisa und Holger Kasberger, nicht zuletzt da mit Lisa zusammen schon vor Jahren die Schulbank gedrückt wurde. Zudem entstanden diesmal nicht ausschließlich Fotos, sondern - im JHM drei Mann Team - auch ein 15-minütiger Hochzeitsfilm, welcher in gekürzter Version hier und auf dem JHM YouTube Kanal zu finden ist.

Image

"...und den Willen, dich jeden Tag wieder heiraten zu wollen."

Image
Image
Image
Image

Hochzeiten bestehen hauptsächlich aus drei Dingen: Emotionen, Emotionen und, wer hätte es gedacht, Emotionen. Genau diese sollen eingefangen werden, konserviert für die Ewigkeit, natürlich ohne dass dabei ein Teil der Gefühle verloren geht. Schließlich sollen sich das Brautpaar und die Gäste bei jedem Ansehen der Bilder ihres großen Tages wieder in all den Trubel, die Glücksmomente und das Herzrasen zurückversetzt fühlen – und das auch noch in 10 Jahren.

Genau dies gelingen zu lassen, ist das hauptsächliche Ziel beim Fotografieren und Filmen von Hochzeiten. Dabei zählt jedes Detail, möge es noch so klein und unbedeutend erscheinen. Angefangen bei pompösen Aufnahmen des Hochzeitsautos, über hüpfende Füße der tanzwütigen Gäste bis hin zu flinken, unauffällig ausgetauschten Küssen des Brautpaares sind es vor allem die kleinen Dinge, die ein emotionales Hochzeitsvideo ausmachen. Aber auch die Klassiker dürfen nicht fehlen: Ein jeder möchte wohl noch in fünf Jahren Bilder vom zittrigen Ringtausch, dem gehauchten Ja-Wort oder dem Anschneiden der auffälligen Hochzeitstorte sehen.

Image
Image

Damit keiner dieser großen Momente verloren geht, ist hier wie auch bei anderen Shootings und Videoproduktionen vor allem eines wichtig: Die Vorbereitung. Bereits einige Tage zuvor wurde mit dem Paar der Stunde jeder einzelne Punkt im Ablaufplan besprochen und festgehalten. So konnten im Vorfeld bereits unter anderem der Einsatz der verschiedenen Kameras und die Aufnahmewinkel festgelegt werden, was vor Ort zudem einiges an Zeit sparte, die für das Festhalten von authentischen Momentaufnahmen und der bereits angesprochenen Details genutzt werden konnte.

Keine Situation wird sich an dem Tag aller Tage wiederholen, weshalb es immens wichtig ist, immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein.

Image

Und gestellte Fotos sind so ziemlich das letzte, was ein Brautpaar als Erinnerung behalten möchte.